Gästebuch

Kommentare: 5
  • #5

    Erika K. & Reinhard K. (Dienstag, 17 September 2019)

    Liebe Fam. Stohl, vielen Dank für die herzliche Aufnahme beim Museumstag! Es war eine Freude, wieder einmal durch das Museum zu flanieren und viele Kindheitserinnerungen aufzufrischen. Sehr unterhaltsam war auch die Filmvorführung der "Pension Schöller". Kleiner Tipp für nächstes Jahr: mehr Bier brauen ;-)
    Eine Topp Veranstaltung, wir werden nächstes Jahr wieder dabei sein!
    LG, E&R

  • #4

    Ruth Trinkler Regionalverband March-Thaya-Auen (Montag, 16 September 2019 13:49)

    Wie in vergangener Zeit, war auch in diesem Jahr der "Tag der Museen im March-Thaya-Raum" ein besonderes Highlight im ganzen Museumsjahr. Wissensvermittlung gepaart mit Freude, Spaß, Gemütlichkeit und zusätzlich noch mit kulinarischen Leckerbissen - ein buntes Programm. Das mit viel Liebe, Erfahrung und Kenntnis geführte Museum (ein tolles Team steckt dahinter) hat auch heuer begeisterten Gästen viel auf ihrem Weg mitgeben können.
    Auch ich habe den Museumsbesuch wirklich genossen, die vielen herrlichen Gerüche, das Schlagen der Hämmer, die zwei überaus netten Schmiede, die nicht nur Jugendlichen und Kinder begeistert haben...siehe da, das Schaffen mit eigenen Händen kann wirklich Spaß machen, dann das herrliche selbst gebraute Museumsbier (und dann noch das Bierstacheln :-) und ebenso das überaus herzliche Team. Man spürt auf Schritt und Tritt, dass es ein Herzensanliegen ist, die Geheimnisse und das Wissen unserer Altvorderen lebendig zu erhalten. Ich wünsche Euch allen noch weiterhin viele, viele Gäste, die mit ein Lächeln das Museum verlassen und schönen Erinnerungen im Herzen behalten. Ruth Trinkler

  • #3

    Reinhard Dirnberger, Rudolf Zahorsky (Montag, 16 September 2019 07:14)

    Der Samstag, der 14. Sep. 2019 war im Museum Sierndorf a/d March ein spätsommerlicher Bilderbuchtag, wie es ihn nur selten gibt: Wunderbares Wetter, gutgelaunte Besucher, die von der Museumsleitung durch die Ausstellung geführt wurden und eine große Gruppe von Kindern und Erwachsenen, die selber schmieden wollten. Alte Objekte werden wieder lebendig, weil der Sitz im Leben („Damit hat der Opa noch gearbeitet. Dieses Gerät stammt aus der Küche meiner Mutter.“) in unterhaltsamer Art und Weise erklärt wurde.
    Neu war die Verkostung des selbstgebrauten Hausbieres, das hervorragend schmeckt – für Mutige auch „gestachelt“ mit einem glühenden 10er-Eisen.
    Uns hat das Schmieden mit den Kindern und den Erwachsenen „Ein Herz für das Herz aus Rundeisen“ wieder viel Freude gemacht. Die Begeisterung ist ansteckend, weil eigenes Tun zu einem herzeigbaren Ergebnis führt, auf das man stolz sein kann. Zur Stärkung gab es eine Schmiede-Eierspeis von der Feldschmiede, angerichtet auf dem Amboss.
    Wir haben die Zusage gemacht, so die Museumsleitung das wünscht, dass wir gerne im nächsten Jahr wieder ins Museum Sierndorf zu einem „Mit-Mach-Schmiede-Treffen“ kommen.
    Der Museumsleitung wünschen wir auch in den nächsten Jahren viele Besucher und viel Kraft für ihr Engagement.
    Mit den besten Wünschen von Reinhard Dirnberger und Rudolf Zahorsky

  • #2

    Reinhard Dirnberger, Rudolf Zahorsky (Mittwoch, 02 Januar 2019 16:24)

    Der Museumstag 2018 war für uns (Reinhard Dirnberger und Rudolf Zahorsky) ein ganz besonders ereignisreicher Tag, weil wir noch nie mit Kindern geschmiedet haben. Nach einer kurzen Respektphase, da loderndes Schmiedefeuer, harte Hammerschläge, Rauch und glühendes Eisen (sprich Stahl bei ca. 1150 °C) heute nicht mehr zum Alltag gehören, war das Interesse selbst an den Amboss zu gehen so groß, dass wir bis in die Abendstunden am Feuer standen. Verbesserungswürdig ist unsere Vorbereitung: Für die Kinder waren die Handschuhe zu groß, die kleinen Hämmer fast zu schwer und obendrein haben wir die Schmiedeschürzen für die Kinder vergessen. Die Schweißbrillen aber wurden mit großer Begeisterung getragen. Es wurde gespitzt, gebreitet, gestaucht, verdreht, gerollt und gehämmert, damit auch jeder sein individuelles Schmiedestück mit nach Hause nehmen konnte.
    Für uns war es eine großer Freude auf einem historischen Amboss, mit einer alten Feldschmiede, umgeben von einer hoch motivierten Kindergruppe schmieden zu dürfen und wir haben den Kindern versprochen, dass wir - so gewünscht - gerne wieder in die Museumsschmiede Sierndorf kommen.
    Dem Museumsteam wünschen wir für die Zukunft weiterhin ein Übermaß an Kraft, Erfolg und viele Besucher.
    Liebe Grüße von Rudolf Zahorsky

  • #1

    Kulturverein Niederabsdorf (Mittwoch, 30 November 2016 13:15)

    Gratulation zu der informativen und sehr schön aufgebauten Homepage.
    Wünsche euch weiterhin viele Besucher im Museum und bei Veranstaltungen.
    LG Silvia Klose